Logo

 


Home

Angebot

Wissenwertes

Kristalle, Bilder & Ketten

Empfehlenswertes

Preisliste

Kontakt

Freie Liebe


Zunächst mal ist anzumerken, dass freie Liebe gerne vertauscht bzw. verwechselt wird mit freier Sexualität. Natürlich ist jedem der offensichtliche Unterschied klar, doch vermischen sich die Energien der beiden sehr oft. Es ist sehr wichtig die Unterschiede, Muster und Programmierungen zu kennen, denn dann wird es dir möglich sein den Fokus zu halten.
Den Fokus zu halten, hilft dir deine Energie ausschließlich auf Situationen zu projizieren die du nähren möchtest. Du wirst die Energie nicht mehr auf Probleme lenken, da du erkennen wirst, dass sie dadurch noch mehr Energie erhalten und wachsen und größer werden. Genauso wachsen die dir dienlichen Umstände, wenn du deine Energie darauf lenkst.

Energie folgt der Aufmerksamkeit – Sei achtsam wohin du sie lenkst!

Die freie Liebe definiert Liebe und Sexualität als natürliche seelische und körperliche Bedürfnisse, die frei von gesellschaftlichem Druck und Zwängen gelebt werden sollen.

Um dies erreichen zu können – liegt es in deiner Hand!!!!

Ich werde hier ein paar Muster aufzeigen und erklären warum sie es nicht zulassen, dass du dieses Bewusstsein erreichst, wenn du dich nicht mit ihnen auseinandersetzt.

FREIE LIEBE KANN WIEDERERLERNT WERDEN – WARUM WIEDER?
WEIL DU ES IMMER SCHON KONNTEST; ES DIR NUR VERLERNT WURDE!!

Kommen wir zu einigen Mustern. Ich werde hier nicht alle beschreiben, da ich auch noch nicht alle für mich definiert habe. Ich teile gerne meine erlebten Erfahrungen mit euch.

ICH GEBE  EUCH HIER EIN PAAR ANSTÖSSE, DEN REST SCHAFFT IHR ALLEIN,
DENN ES IST EURE BESTIMMUNG! ICH LIEBE EUCH!


1. Besitzdenken

In den meisten Beziehungen herrscht Besitzdenken – sprich dein Partner meint, wenn auch unterbewusst, dich zu besitzen. Durch solch ein Muster kommen Gefühle wie Eifersucht und Un-freisein auf. Die Eifersucht entsteht, weil du glaubst der andere gehört dir. In dem Moment bist du nicht fähig zu erkennen, dass du deine Entscheidungen triffst und dein Partner seine. Diese haben im Grunde nichts mit dir zu tun, doch durch dein Besitzdenken wirst du abhängig, da du Anteile deiner Aufmerksamkeit und Energien auf den anderen fokussierst und dadurch für dich nicht mehr handlungsfähig bist.

Das ist der Moment in dem du das Gefühl hast teilen zu müssen

DU MUSST NIEMALS TEILEN, DA ALLES WAS DIR GEHÖRT DU SELBST BIST!!!!
DEIN PARTNER GEHÖRT DIR NICHT; SIE/ER GEHÖRT SICH.

Wenn du diesen Denkansatz verinnerlichst wird es dich unglaublich befreien, da du die Entscheidungen der anderen nicht mehr auf dich beziehst. Du respektierst, dass der andere seine Entscheidungen trifft wie es für sie/ihn richtig ist. Du bist unabhängig, funktionierst eigenständig, genau wie dein Gegenüber.

 

2. Erwartungshaltung

Sie ist sehr oft mit dem Besitzdenken gekoppelt – eigentlich eh klar. Besitz ich dich, kann ich mir ja erwarten wie du reagierst, denn ich meine ja (unterbewusst) – du bist ich. Somit kann ich mir doch erwarten, dass du in einer Situation so handelst wie ich es tun würde.

MAN MERKT ZIEMLICH SCHNELL, DASS DA DER HUND DRIN IST!!!!

Ich hab zuerst mit dem Besitzdenken angefangen, da es mein Weg war. Je mehr ich das Besitzdenken aufgelöst habe, desto weniger Erwartungen stellte ich an mein Gegenüber. Hast du einmal erkannt, dass alles was du besitzt du selbst bist – wird sich deine Erwartungshaltung nach und nach von selbst auflösen. Du erwartest nicht mehr, du beginnst zu erfahren.

Warum glauben wir Menschen oft, dass es besser ist das Resultat einer Situation zu kennen?
Weil dir antrainiert wurde Angst vor dem Unbekannten zu haben. Du ängstigst dich wenn du an etwas Ungewisses denkst.

DU HAST JETZT DIE MÖGLICHKEIT, DAS ZU ÄNDEREN.
BEGINNE DEINEN FOKUS AUF DIR DIENLICHE DINGE ZU LENKEN
UND VERTRAU DARAUF, DASS DIE ENERGIE FÜR DICH ARBEITET.

Was passieren wird ist, dass die Last alles zu planen zu wissen ganz einfach von dir abfällt. Du versuchst nicht mehr die Energien der Situationen zu beeinflussen und zu kontrollieren, sondern du beginnst deinen Fokus zu kontrollieren – dir begegnen in deiner Außenwelt nur Situationen die du mit deiner Energie anziehst.

Veränderst du deinen Blickwinkel und somit deinen Fokus, wirst du sehen es geht nicht darum sich etwas erwarten zu können. Es geht darum im Fluss zu sein – wer im Fluss (mit sich selbst) ist kennt keine Angst, er ist in vollem Vertrauen und weiß er macht die Erfahrungen die wichtig für sie/ihn sind.

Es geht nicht darum wenig zu erwarten – es geht darum keine Erwartungen zu haben, lediglich zu sagen was man möchte und darauf hinarbeiten. Um das Wie kümmert sich das Universum!!!! Viele Leute bleiben bei der Frage des Wie hängen!!!

Verinnerliche, dass das Universum mehr Möglichkeiten hat, dir das zu ermöglichen was du möchtest, als du siehst – deshalb konzentrier dich gar nicht erst darauf. Lenk deinen Fokus darauf – Was du möchtest und arbeite zielstrebig und lösungsorientiert darauf hin. Das Universum wird das Seinige tun und dich führen und unterstützen.

 


Home - Angebot - Preisliste - Wissenwertes - Was ist Gesundheit? - Chakra & Aura - Reiki - Kristalle -
Freie Liebe - Kristalle, Bilder & Ketten - Empfehlenswertes - Kontakt - Impressum

copyright © 2012 by Alexander Faramaz Izzo